Die Immobilienwertermittlungsverordnung ImmoWertV 2010 vom 19. Mai 2010 trat am 1. Juli 2010 in Kraft. Sie gibt allgemeine Grundsätze für die Ermittlung von Verkehrswerten vor und regelt damit die Auslegung der Verkehrswertdefinition laut § 194 Baugesetzbuch. Die Anwendung ist jedoch – insbesondere für freie Sachverständige – gesetzlich nicht zwingend. Die ImmoWertV, als Fortführung der vorher geltenden WertV, hat sich jedoch als Norm für die Verkehrswertermittlung durchgesetzt und wird allgemein anerkannt.